Team

Träger
Der Träger des kath. Kindergartens ist die Kirchenverwaltung der Kath. Kirchenstiftung St. Josef in Dingolfing. Dem Gremium gehören insgesamt
7 Mitglieder an. Vorsitzender ist Pfarrer Eugen Pruszynski. Der Kindergarten steht unter der Obhut des Dachverbandes der Caritas Regensburg.

Kindergartenleitung
Renate Natterer

Die Arbeit des Elternbeirates trägt in seiner motivierten und offenen Zusammenarbeit mit dem Träger und dem Team sehr zu einer erfolgreichen Kindergartenarbeit bei. Dies geschieht z.B. durch aktive Mitarbeit bei Veranstaltungen, als Berater bei der pädagogischen Konzeption, als Vermittler zwischen Eltern und Kindergarten bei auftretenden Problemen und als Begleiter der Arbeitsweise des Teams.

Schule
Der Übergang in die Schule ist für jedes Kind ein einschneidendes Lebensereignis. Erzieherinnen und Lehrkräfte haben die gemeinsame Aufgabe, diese sensible Phase zu begleiten. Dies geschieht durch Kooperation zwischen Kindergarten und Grundschule St. Josef und Altstadt, gemeinsamen Elternabenden, schulvorbereitende Maßnahmen, Schnupperstunde der Vorschulkinder in der Schule, Vorkurs Deutsch in der Schule dreimal pro Woche.

Öffnungszeiten und Gebühren

Halbtagsgruppe Vormittag:
07.45 Uhr bis 12.15 Uhr             37,50 € monatlich

Halbtagsgruppe Nachmittag:
12.30 Uhr bis 17.00 Uhr             37,50 € monatlich

Verlängerte Gruppe:
07.15 Uhr bis 13.30 Uhr             52,50 € monatlich
07.30 Uhr bis 13.30 Uhr             45,00 € monatlich

Ganztagsgruppe:
07.45 Uhr bis 16.00 Uhr             67,50 € monatlich

Aufnahmegebühr                         3,60 € einmalig
Papier und Bastelmaterial           10,00 € jährlich

Das letzte Kindergartenjahr (Vorschulkinder) ist beitragsfrei

Jahresplanung

Das Kindergartenjahr 2018/2019 im Überblick

Jahresthema: „Schön ist es auf der Welt zu sein“
September: „Wir wollen euch begrüßen“
Oktober: „Seht, was wir geerntet haben“
November: „Tragt in die Welt nun ein Licht“
Dezember: „Dicke, rote Kerzen“
Januar: „Schneeflöckchen, Weißröckchen“
Februar: „Wenn wir zaubern“
März: „Im Märzen der Bauer“
April: “ Lasset uns gemeinsam“
Mai: „Lass doch den Kopf nicht hängen“
Juni: „Hoch am Himmel, tief auf Erden“
Juli: „Tanzt mit uns vor Freude“
August: „Die Sonne hoch am Himmelszelt“

Informationen

Wie wir arbeiten
Der Kindergarten St. Josef arbeitet nach dem Bayerischen Bildung- und Erziehungsplan (BEP). Dieser Plan stellt für die pädagogische Arbeit in allen Kindergärten die Grundlage dar. Zielsetzung des BEP ist es, dem Personal einen Orientierungsrahmen zu geben, wie der Bildungsauftrag und der Übergang in die Grundschule bestmöglich erfüllt werden kann. Unser übergeordnetes pädagogisches Ziel ist die ganzheitliche Erziehung zum selbständigen, gemeinschaftsfähigen Menschen. Unsere Kindergartenarbeit ist sehr vielseitig und umfasst alle Lebens- und Lernbereiche des Kindes. Der Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit liegt in der Integration und der sprachlichen Bildung und Förderung.
Zusammenarbeit mit anderen Institutionen
-Pfarrgemeinde St. Josef (Kirchenverwaltung, PGR, Herr Pfr. Pruszynski)
-Stadt Dingolfing
-Eltern der Kinder
-Grundschulen St. Josef und Grundschule Altstadt
-Musikschule
-Frühförderstellen Fachakademie für Sozialpädagogik
-Kinderpflegeschule
-Diözese Regensburg Erziehungsberatungsstelle
-Logopädie
-Jugendamt
-Gesundheitsamt
-Landratsamt
-Sozialpädiatrisches Zentrum
-Presse
Unsere Zusatzangebote
-Musikschule
-Mobiler Sonderpädagogischer Dienst

Kirchenverwaltung

Ansprechpartner Helmut Maier, Kirchenpfleger
Telefon: +49 8731 74521
Fax: k.A.
Email: Helmut.Maier@schwoagara.de

Während der Pfarrgemeinderat den Pfarrer in Angelegenheiten der Seelsorge berät und unterstützt, und darüber hinaus das gesellschaftliche Leben in der Pfarrei organisiert, ist die Kirchenverwaltung mit dem Pfarrer als Kirchenverwaltungsvorstand an der Spitze Organ und gesetzlicher Vertreter der örtlichen Kirchengemeinde sowie der Kirchenstiftung. Die Kirchenverwaltung vertritt die Kirchenstiftung und Kirchengemeinde in allen rechtlichen, finanziellen und wirtschaftlichen Angelegenheiten.

Zusammensetzung des Gremiums

Die Zahl der Mitglieder der Kirchenverwaltung ist von der Zahl der Katholiken in der Pfarrei abhängig. Derzeit  besteht unsere Kirchenverwaltung aus sechs gewählten Mitgliedern. Der Stadtpfarrer ist ein von Amts wegen „geborenes Mitglied“ und gleichzeitig Vorsitzender des Gremiums. An den Sitzungen nimmt außerdem immer ein Vertreter des Pfarrgemeinderates teil, der jedoch nicht stimmberechtigt ist. Die Kirchenverwaltung wird im Turnus von sechs Jahren neu gewählt.Die nächste Wahl zu KV findet im Herbst 2012 statt

Aufgaben der Kirchenverwaltung
Aufgaben der Kirchenverwaltung sind, nach Maßgabe kirchlicher und staatlicher Vorschriften gewissenhaft und sparsam das Kirchenstiftungsvermögen zu verwalten, Sorge für die Befriedigung der ortskirchlichen Bedürfnisse zu tragen und der Kirchenstiftung zugewiesene Aufgaben zu erledigen. Hierunter fällt die Ausstattung und der Unterhalt der Kirchen, sowie die Beschaffung und Bereiststellung des Sachbedarfs für die Seelsorge und die umfangreiche Arbeit in der Pfarrei.

Ausschüsse

Es wurden folgende Sachausschüsse gebildet:

  • Liturgie
  • Erwachsenenbildung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Jugend
  • Familie und Soziales
  • Frauen- und Mütterverein
  • KAB
  • Eine Welt
  • Kindergarten

Die einzelnen Ausschüsse versuchen alle seelsorgerischen und sozialen Bereiche, die es in einer Pfarrgemeinde gibt, abzudecken.